Mo.-Do. 8:00 bis 17:00 Uhr
Fr. 8:00 bis 15:00 Uhr
(Entsprechende Auslandskosten können anfallen)

PayTec Kartenterminals verarbeiten TWINT

Die Nachfrage nach neuen Zahlungen ist riesig! In der Schweiz ganz vorne ist TWINT. Der Schweizerische Anbieter wächst und wächst und für die kommenden Jahre gibt es ambitionierte Pläne.

Mit Bezahllösungen für Parkplätze und kleinere Läden sowie weiteren Akzeptanzstellen will der Mobile-Payment-Anbieter Twint weiter wachsen. Laut Verwaltungsratspräsident Søren Mose ist das Ziel eine Marktabdeckung von über 90 Prozent. Inzwischen zähle der mobile Bezahldienst 850'000 Nutzer. Diese können heute an über 50'000 Terminals sowie in Migros-, Coop- und Sparläden mit Twint bezahlen.

Auch die grössten Schweizer Onlineshops wie Digitec oder Ticketcorner akzeptieren Twint. Und die SBB dürfte noch in diesem Jahr mitziehen, sagte Mose in einem Interview mit der Westschweizer Wirtschaftszeitung 'L'Agefi'.

Fast 100 Prozent des helvetischen Bankensystems unterstützten die Anwendung bereits, sagte der Twint-Präsident weiter. Insgesamt bieten 65 Banken eine Twint-App an. Weitere sollen bald folgen. Einige Finanzinstitute seien gerade dabei, Twint zu lancieren, sagte Mose. Welche das seien, könne er allerdings noch nicht verraten.